Kautionsversicherung (Bürgschaften)

Alternative Bürgschaften zur Schonung der Kreditlinie

 

 

 

 

 

Wenn Ihre Auftraggeber für Ihre Leistungserbringung Bürgschaften verlangen, handelt es sich dabei in der Regel um Bürgschaften zur Vertragserfüllung bzw. um Bürgschaften zur Mängelgewährleistung oder aber um Anzahlungsavale. Üblicherweise stehen Banken hierfür mit den vereinbarten Kontokorrentlinien zur Verfügung. Sollten diese jedoch zur Finanzierung anderer betrieblicher Bereiche benötigt werden, sind Ihre Spielräume zur Finanzierung schnell eingeschränkt.

Die Laufzeiten von Bürgschaften sind unterschiedlich lang und betragen teilweise mehrere Jahre. Während dieser Zeit wird die Liquidität, die Sie durch den Kontokorrentrahmen geschaffen hatten, mitunter erheblich eingeschränkt. Dahingehend verhalten sich die Banken immer restriktiver und haben zudem die Kosten für Avalprovisionen erhöht. Ein Thema, über das es in vielen Unternehmen nachzudenken gilt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diverse Versicherungsgesellschaften bieten so genannte Kautionsversicherungen an. Dadurch können Sie die Kontokorrentlinie, die Sie mit Ihrer Hausbank vereinbaren, von dem Anteil der Avale befreien und schaffen sich und Ihrem Unternehmen mehr Freiraum durch mehr Liquidität. Die verschiedenen Versicherer bieten in diesem Bereich jedoch ganz unterschiedliche Konditionen. Wir unterstützen Sie mit unserem Know-how jederzeit gerne bei der Auswahl der für Sie geeigneten Absicherung im In- und Ausland.

Kontakt


SchneiderGolling Financial Lines GmbH
Bonifaziustürme Turm A
Rhabanusstraße 3
55118 Mainz
+06131 69 30 4 - 0
+06131 69 30 4 - 29
Kontakt per E-Mail